Wozu & Angebote

Wozu ein Netzwerk der WaldorfgeschäftsführerInnen?

Häufig wird uns VertreterInnen des Netzwerkes der WaldorfgeschäftsführerInnen im Bund der Freien Waldorfschulen die Frage gestellt:

Was hat unsere Schule davon, wenn sie Mitglied im Netzwerk wird?
Was habe ich davon, wenn ich als GeschäftsführerIn Mitglied werde?

Diese Frage liegt auf der Hand und ist sehr berechtigt! Denn wir haben ja den Bund der Freien Waldorfschulen und auch gut zusammenarbeitende regionale Geschäftsführerrunden.
Also:

Warum dann noch ein Netzwerk der GeschäftsführerInnen im Bund?

Wir halten eine fundierte, bedarfsorientierte Aus- und Fortbildung sowie gezielte Unterstützungsangebote für die GeschäftsführerInnen und die Vorstände der Freien Waldorfschulen für sehr wichtig, weil diese Persönlichkeiten eine zentrale Schlüsselrolle für das Wohlergehen und die Entwicklung einer Waldorfschule haben.

Deshalb entwickeln wir als Netzwerk derzeit folgende Arbeitsfelder, weitere werden hinzukommen:

  • Fortbildung: Das Netzwerk wird ein breites Angebot an qualifizierenden Fortbildungen speziell ausgerichtet für GeschäftsführerInnen und Vorstände mit verschiedenen Kooperationspartnern anbieten – orientiert an dem durch unsere Umfrage festgestellten Bedarf. Sie sind für Mitglieder erheblich günstiger, sodass sich durch die Teilnahme an einer Fortbildung schon ein Teil des Mitgliedsbeitrags refinanziert.
    Damit verbunden soll der gezielte überregionale Erfahrungsaustausch ermöglicht werden.
    zu allen Fortbildungsangeboten
  • Qualifizierung/Ausbildung: Seit vielen Jahren wird unter den Waldorf-GeschäftsführerInnen immer wieder die Frage einer speziell für diese Aufgabe qualifizierenden Ausbildung/Fortbildung besprochen und als sinnvoll und notwendig angesehen. Die seit 2002 stattfindende Geschäftsführer-Trainee-Ausbildung wurde bisher von Michael Harslem ehrenamtlich auf privater Basis in Zusammenarbeit mit der LiP-Lehrerbildung in der Praxis betrieben. Diese Aufgabe führt nun das Netzwerk im Bund durch – von Waldorf-GeschäftsführerInnen für Waldorf-GeschäftsführerInnen, wie es für die Waldorflehrer-Ausbildung schon lange selbstverständlich ist.
    Auch wenn eine einzelne Waldorfschule im Moment keinen aktuellen Bedarf an Ausbildung für eine neue Waldorfgeschäftsführung hat, so unterstützt sie mit ihrer Mitgliedschaft eine Qualifizierung der künftigen Waldorfgeschäftsführungen, denn es gibt in der Waldorfschul-Bewegung einen jährlichen Bedarf von mindestens 15-25 neuen GeschäftsführerInnen. Irgendwann wird in jeder Schule die Frage der Nachfolge aktuell werden. mehr zu Qualifizierung/Ausbildung
  • Stellenangebote - Stellensuche: Neben der Ausbildung bietet das Netzwerk eine aktive Hilfestellung bei der Suche und Auswahl neuer GeschäftsführerInnen Diese Dienstleistung ist für Mitglieder gratis, für Nichtmitglieder kostenpflichtig. mehr zu Stellenangebote - Stellensuche
  • Einarbeitung: Für neue GeschäftsführerInnen und Vorstände wird das Netzwerk bei Bedarf ein professionelles Mentoring entwickeln, um eine möglichst gute Einarbeitung in das neue Aufgabengebiet zu gewährleisten. Die Mentoren sollen geschult werden und zusammenarbeiten. Auch hier bekommen Mitglieder günstigere Konditionen.
  • Coaching: Die GeschäftsführerInnen sind in ihrer Rolle in den Schulen meist „allein“, ähnliches gilt für Vorstände, vor allem Eltern-Vorstände. Deshalb wird das Netzwerk bei Bedarf ein professionelles Coaching sowie die Einrichtung und Begleitung von methodisch geführten Intervisionsgruppen aufbauen – ebenfalls zu Sonderkonditionen für Mitglieder.

Aus unserer Sicht ist es empfehlenswert, dass die Schule bzw. Einrichtung Mitglied im Netzwerk wird, weil dadurch alle Mitglieder der Geschäftsführungen, des Vorstands, des Aufsichtsrates und der Schulführungsgremien in den Genuss der Vergünstigung für Mitglieder kommen. Gerne können natürlich auch Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer persönliche Mitglieder im Netzwerk werden.

Finden Sie nicht auch, dass es sich lohnt, so ein Netzwerk aufzubauen?
Durch Ihre Mitgliedschaft können Sie dazu beitragen.

Die Beitrittsanträge finden Sie  auf der Seite "Mitglied werden"