Modernes Personalwesen in einer Waldorfeinrichtung

vom 30. März bis 1. April 2022

Wie kann ich als mit Personalfragen befasste/r MitarbeiterIn der Einrichtung gut in der Wechselbeziehung zwischen personeller Verantwortlichkeit und kollegialer Zusammenarbeit stehen?

Fragestellung:

„Ein Mensch hat das Recht, der zu sein, der er ist?!“, Clare Graves, Entwickler von SDI*

Inhalte:

  • Wie führe ich ein individuell angepasstes Personalgespräch?
  • Wie kann ich die/den KollegIn dort abholen, wo sie/er steht? Wie kann ich feststellen, wo er konkret steht?
  • Arbeiten mit den Werkzeugen von SDI*
  • Was brauchen die KollegInnen, mit denen gesprochen werden soll, sowohl im Kritik-, Entwicklungs- als auch im Bewerbungsgespräch?
  • Wie läuft ein Personalgespräch ab, welche Formalien sind zu beachten, z.B. wer sind die Teilnehmenden; wie sollte dokumentiert werden; wie verhält es sich mit dem Datenschutz?
  • Welche Kompetenzen sind für die Personalarbeit wichtig?

* SDI (Spiral Dynamics integral [https://spiraldynamics-integral.de/]) ist ein Entwicklungsmodell, das aufeinander aufbauende Entfaltungsstufen beschreibt, wobei jede Stufe sich als bestmögliche Antwort auf Probleme der vorhergehenden Stufe entwickelt.
SDI bietet einen neuen Rahmen und ein neues Verständnis der Kräfte, die Verhalten und Interaktionen von Menschen prägen (nach: Claudine Villemont-Kienzle).

Arbeitsweise:

Einführung in das Thema, Austausch, Arbeitsgruppen, praktische Übungen an Fallbeispielen. Es ist beabsichtigt, den Charakter der jeweiligen Einrichtung einzubeziehen und den Austausch der TeilnehmerInnen aus den verschiedenen Einrichtungen zu ermöglichen.

Zielgruppe:

Alle MitarbeiterInnen, die Personalverantwortung tragen.

Es ist beabsichtigt, mehrere Personen aus einer Einrichtung als TeilnehmerInnen zu gewinnen, damit die mit den Personalfragen befassten Menschen die gleiche Grundlage haben und bereits in der Fortbildung eine gemeinsame Basis in der Arbeit und im Austausch dazu bilden können.

ReferentIn/ReferentInnen:

Ursula Grupp, von 2005 bis 2021 Geschäftsführerin an Waldorfeinrichtungen, Vorstand des Förderkreises für Waldorfpädagogik am Illerblick Ulm e.V.

Betina Jäger, seit 2000 Geschäftsführerin und Vorstand der Waldorfvereinigung Schwerin e.V.

Datum, Uhrzeit

Mittwoch, 30. März, 13 Uhr bis Freitag, 1. April 2022, 14 Uhr



Ort:

NN, in der Region Hamburg. Genauer Ort wird noch mitgeteilt.

Kosten:

Kosten Veranstaltungsort:

NN, wird noch mitgeteilt

Tagungsbeitrag & Rabattstaffel Netzwerk der WaldorfgeschäftsführerInnen:

Nichtmitglieder:
1. TeilnehmerIn einer Schule 500,00 €
2. TeilnehmerIn einer Schule 440,00 €
ab 3. TeilnehmerIn einer Schule 400,00 €

Mitglieder:
1. TeilnehmerIn einer Schule 400,00 €
2. TeilnehmerIn einer Schule 350,00 €
ab 3. TeilnehmerIn einer Schule 300,00 €

Stornobedingungen:

Gelten auch für den Fall der Teilnahmeverhinderung. Bitte erwägen Sie, ob Sie ggf. selbst eine Reiserücktrittskostenversicherung abschließen möchten.

Tagungspauschale Veranstaltungsort:

NN, wird noch mitgeteilt

Tagungsbeitrag beim Netzwerk der WaldorfgeschäftsführerInnen

Für den Tagungsbeitrag beim Netzwerk der WaldorfgeschäftsführerInnen im Bund der Freien Waldorfschulen e.V. bei Abmeldung nach der Bestätigung durch uns.

  • wenn adäquater Ersatz geschaffen wird, fallen keine Stornogebühren an
  • ab 4 Wochen vorher 50% Prozent des Tagungsbeitrags
  • ab 2 Wochen vorher 80% Prozent des Tagungsbeitrags
  • bei Nichterscheinen (No Show) 100% Prozent des Tagungsbeitrags

Anfahrt:

NN, in der Region Hamburg. Genauer Ort wird noch mitgeteilt.

Organisation:

Astrid Groeger (info@netzwerk-waldorf-gf.de)


Weitere Fortbildungen: