5 Module zu zentralen Themen

Fragestellung:

Wie kann ich mich schnell und umfassend in meinem neuen Tätigkeitsfeld als WaldorfgeschäftsführerIn zurechtfinden?
Welche Themen- und Arbeitsbereiche warten auf mich? Wie komme ich an die wichtigen Informationen für meinen Arbeitsbereich? Wen kann ich fragen?

Zielgruppe:

GeschäftsführerInnen, die in Kürze ihre Anstellung antreten, schon angetreten haben oder/und grundsätzliche Fragen an ihre Tätigkeit haben.

Ziel:

Die Tätigkeit und Arbeitsweise der Waldorfgeschäftsführung ist eine besondere und nicht mit beruflicher Erfahrung in anderen Gebieten oder Unternehmen vergleichbar. Es geht bei dieser Fortbildung darum, die Arbeitsbereiche zu erkennen, sie inhaltlich kompetent zu besetzen und die Kommunikation zwischen dem Bereich der Geschäftsführung, den schulführenden Gremien und besonders dem Kollegium auf eine gute Basis zu stellen.

Der Kurs ist so gedacht, dass es zwei Veranstaltungen geben wird, an  denen sich nur die Kursteilnehmer treffen, um die speziellen Situationen einer neuen Geschäftsführung zu erörtern. Die anderen drei Veranstaltungen finden zusammen mit anderen interessierten GeschäftsführerInnen statt, wobei besonders auf die Belange der jungen Geschäftsführung eingegangen wird und gleichzeitig ein Austausch mit erfahrenen KollegInnen erfolgen kann.

So sind die Kurse Nr. 2 und 5 Veranstaltungen für die Jungen GeschäftsführerInnen. Die Kurse Nr. 1, 3 und 4 finden gemeinsam mit den KollegInnen statt.

Inhalte:

Themenbereiche und Termine:

  1. 05. und 06. März 2021 – Dreigliederung in der Waldorfschule
    Wie sind die Grundprinzipien der sozialen Dreigliederung von Rudolf Steiner gemeint gewesen? Wie können wir sie heute verstehen?
    Einzelheiten hier…
  2. 12. bis 14. April 2021 – Struktur und Kommunikation, Modul A
    Wie erkenne ich die Strukturen innerhalb und außerhalb der Verwaltung, wonach muss ich fragen, wen kann ich fragen, wie kann ich kommunizieren? Was sind meine Tätigkeitsfelder innerhalb und außerhalb der Schule, welche können es werden?
    Einzelheiten hier…
  3. 23. und 24. April 2021 – Die drei Blickwinkel auf den Schulhaushalt
    Schule als Wirtschaftsunternehmen, Haushalt und Bilanz, Kennzahlen, Darstellung im Kollegium und in der Mitgliederversammlung, Rechtsbereiche der Geschäftsführung
    Einzelheiten hier…
  4. 19. und 20. Mai 2021 – Arbeitsrecht für Waldorfschulen
    Personalfragen rund um Einstellung, Mitarbeiterbetreuung, Konfliktlösung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen sicher beurteilen und behandeln.
    Einzelheiten hier…
  5. 27. bis 29. September 2021 – Umsetzungsfragen der Themenfelder, Modul B
    Situation der Geschäftsführung, Erfahrungsberichte, Erarbeiten einzelner akuter Felder, Rückschau, Vertiefungen
    Einzelheiten hier…

Der gesamte Kurs umfasst fünf Termine, wobei die Module für Junge GeschäftsführerInnen drei Tage beinhalten. Haben Teilnehmer auch andere Kurse des Netzwerkes besucht, können diese selbstverständlich auch in die auswertenden Module einbezogen und besprochen werden.

Zusätzlich können wir erfahrene Geschäftsführer vermitteln, die für Fragen oder Mentorierung zur Verfügung stehen.

ReferentInnen:

Marion Amelung, Kreditspezialistin und Branchenkoordinatorin im Bereich Bildung der GLS Bank, (https://blog.gls.de/allgemein/menschen-in-der-gls-bank-marion-amelung )

Anna Fuchs-Keller, Rechtsanwältin und Mediatorin, Stuttgart. Die Referentin berät und vertritt außergerichtlich und gerichtlich seit vielen Jahren u.a. Schulen in freier Trägerschaft in sämtlichen Fragen des Arbeitsrechts. (https://anwaltskanzlei-keller.de/anwaelte/anna-fuchs-keller )

Astrid Groeger, langjährige Tätigkeit als Elternrat- und Vorstandsmitglied sowie als Geschäfts-führerin an Freier Waldorfschule, seit 2020 geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Netzwerk

Peter Häuser, seit 1992 Geschäftsführer an Waldorfschulen, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Freien Waldorfschule Jena, Bereich kaufmännische Geschäftsführung.

Michael Harslem, 1980-1998 geschäftsführender Vorstand der FWS Überlingen, seit 1986 Entwicklungsbegleiter von FWS, LiP-Lehrerbildung in der Praxis, selbstorganisierte berufsbegleitende Seminare, GF-Trainee-Ausbildung (https://harslem.de )

Betina Jäger, Geschäftsführerin der Waldorfvereinigung Schwerin e.V., Gründungsmitglied von Kindergärten, Schule, Lehrerbildungsseminar, Ausbildung und Begleitung von jungen GeschäftsführerInnen im Traineeprogramm.

Harald Jäger, seit 2006 freiberuflicher Erlebnispädagoge im Jugendlichen- und Erwachsenenbereich

Marlies Sander, Lehrerin für Deutsch und Geschichte in der Oberstufe, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Freien Waldorfschule Jena, Bereich Pädagogik

Detlef Siebeck, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, seit vielen Jahren aktiv in der Beratung von Waldorfschulen und Gremien des BdFWS (https://www.siebecktietgen.de/team.html )

Rabatt:

TeilnehmerInnen, die an den Modulen A und B und zwei weiteren Fortbildungen teilgenommen haben, bekommen die fünfte Fortbildung zu einem vergünstigten Preis, sodass sich ungefähr 9 % Rabatt auf alle fünf Module ergeben.

Teilnahmegebühr für das letzte Modul:

Nichtmitglieder:
1. TeilnehmerIn einer Schule 270,00 €
2. TeilnehmerIn einer Schule 240,00 €
ab 3. TeilnehmerIn einer Schule 210,00 €

Mitglieder:
1. TeilnehmerIn einer Schule 190,00 €
2. TeilnehmerIn einer Schule 170,00 €
ab 3. TeilnehmerIn einer Schule 150,00 €

Hinterlassen Sie einen Kommentar