am 11. und 12. Juni 2021

von Freitag 15:00 Uhr bis Samstag 15:00 Uhr

an der Michaeli Schule Köln

Welche einfachen Fehler gemacht und wie sie vermieden werden können

Fragestellung:

Was ist zu beachten, wenn wir einen Neubau oder einen Erweiterungsbau für eine Schule planen und bauen wollen?

Ziel:

Möglichst reibungsloses, im finanziellen Rahmen bleibendes Bauvorhaben, das zeitlich und im Kontext mit der Schulgemeinschaft gelingen kann.

Inhalte:

Alle Fragen ansprechen im Zusammenhang mit der Planungsphase eines Sonderbaues: Wie wird die Planung umgesetzt, welche Randbedingungen sind wichtig, was muss alles beachtet werden?

An der Frage: „Wie mache ich einen Bau besonders teuer“ erörtern wir, welche einfachen Fehler gemacht und wie sie vermieden werden können.

Arbeitsweise:

Vorträge, Diskussion, Austausch, Praxisbeispiele vor Ort, was ist gelungen, was ist nicht gelungen.

Zielgruppe:

Alle, die in Entscheidungs- und Handlungspositionen eines (zukünftigen) Bauvorhabens stehen: Geschäftsführungen, Vorstände, Aufsichtsräte, Schulleitungen, Eltern- & LehrervertreterInnen

Referenten:

Kai Jüde-Marwedel, langjähriger Geschäftsführer der Michaeli Schule Köln mit umfangreicher Erfahrung in Bauvorhaben seiner Schule.

NN, Architekt umfangreicher Baumaßnahmen an der Michaeli Schule Köln

Peter Häuser, seit 1992 Geschäftsführer an Waldorfschulen, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Freien Waldorfschule Jena, Bereich kaufmännische Geschäftsführung.

Ort:

Michaeli Schule Köln – Freie Waldorfschule
Vorgebirgswall 4-8
50677 Köln
+49 221 – 92 35 91 -0
info@michaeli-schule-koeln.de
https://www.michaeli-schule-koeln.de

Übernachtung:

Muss von jeder/m TeilnehmerIn selbst gebucht werden. Links zu Hotels in der Nähe folgen in Kürze

Kosten:

Teilnahmegebühr:

Nichtmitglieder:
1. TeilnehmerIn einer Schule 360,00 €
2. TeilnehmerIn einer Schule 320,00 €
ab 3. TeilnehmerIn einer Schule 280,00 €

Mitglieder:
1. TeilnehmerIn einer Schule 250,00 €
2. TeilnehmerIn einer Schule 220,00 €
ab 3. TeilnehmerIn einer Schule 190,00 €

Stornobedingungen:

für den Tagungsbeitrag beim Netzwerk der WaldorfgeschäftsführerInnen im Bund der Freien Waldorfschulen e.V. bei Abmeldung nach der Bestätigung durch uns wenn adäquater Ersatz geschaffen wird, fallen keine Stornogebühren an

  • ab 3 Wochen vorher 50% Prozent des Tagungsbeitrags
  • ab 2 Wochen vorher 80% Prozent des Tagungsbeitrags
  • bei Nichterscheinen (No Show) 100% Prozent des Tagungsbeitrags

Organisation:

Astrid Groeger (info@netzwerk-waldorf-gf.de)

Anfahrt:

Auto

Anfahrt mit dem Auto nur via Eifelstraße bzw. Höninger Weg. Zu Fuß / mit dem Fahrrad auch von der Vorgebirgstraße aus zu erreichen. Die Schule liegt am Ende einer Stichstraße und verfügt über einen Parkplatz, der jedoch für große Veranstaltungen zu klein ist. Kostengünstig parkt man in der Volksgartenstraße und kann quer durch den Volksgarten zur Schule laufen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bahn

Die nächstgelegenen Haltestellen sind „Eifelplatz” (Bahnlinie 12) oder „Eifelstraße” (Bahnlinien 15, 16, 18). Der DB-Bahnhof „Köln Süd” (RB und RE) liegt ebenfalls fußläufig.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von dbaw.specials-bahn.de zu laden.

Inhalt laden

Auch unter https://www.michaeli-schule-koeln.de/service/lage/