Musste leider wegen der Corona-Auflagen auf nächstes Jahr verschoben werden, neuer Termin folgt in Kürze.

Worauf sollten Geschäftsführung und Vorstand einer Waldorfschule aus der Sicht des Wirtschaftsprüfers bei der unternehmerischen Führung ihrer Schule unbedingt achten?

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Detlef Siebeck den wohl mit Waldorfschulen erfahrensten und profiliertesten Wirtschaftsprüfer für ein Fortbildungsmodul für GeschäftsführerInnen, Vorstände, Aufsichtsräte und Schulführungen gewinnen konnten. Er hat schon viele Waldorfschulen beraten, durch existentielle Krisen begleitet und vielen durch seine hoch professionelle, klare und gut verständliche Expertise weitergeholfen.

Er wird mit uns gemeinsam die Frage vertiefen, auf welche Felder die unternehmerische Führung der Waldorfschule seiner Erfahrung nach besonders zu achten hat. Das umfasst zum Beispiel

  • die Rolle und die Verantwortung der GeschäftsführerInnen und Vorstände in Bezug auf die verschiedenen Bereiche und in der Entscheidungsfindung der Schule,
  • die mittelfristige Finanzplanung mit Hinblick auf die wesentlichen Parameter der Entwicklung einer Waldorfschule und deren Steuerung
  • die verschiedenen damit verbundenen rechtlichen Fragen
  • die Fragen von Risiko und Verantwortung und wie und wofür diese Verantwortung delegiert werden kann – oder wo auch nicht
  • und Fragen, die die TeilnehmerInnen mitbringen.

In diesem Einstiegsmodul wird er mit uns einen Überblick über die verschiedenen Komponenten und wesentlichen Parameter erarbeiten, seine Erfahrungen dazu mit uns teilen sowie die Erfahrungen der TeilnehmerInnen aufgreifen.

So wird dieses Einstiegsmodul die Grundlage für weitere darauf aufbauende spezielle Module geben, in denen dann die einzelnen Felder mit kompetenten Fachleuten der Kanzlei Siebeck & Tietgen  und seiner Kooperationspartner, den Juristen Keller & Kollegen, vertiefend bearbeitet werden.

Um die fachliche Expertise der Experten in diesem Zusammenhang auch für spezielle Fragen nutzen zu können, bieten wir an, dass die jeweils anwesenden Fachleute in den Zeiten zwischen deren Inputs für Einzelberatungen gebucht werden können, die mit diesen gesondert abgerechnet werden müssen. Wir bitten, die Wünsche für diese Einzelberatungen bei der Anmeldung zum Modul anzugeben.

Arbeitsweise:

Seminar mit Vorträgen und Workshop  

Zielgruppe:

GeschäftsführerInnen, Mitglieder des Vorstands und der Schulführungsgremien, Aufsichtsräte

Referent:

Detlef Siebeck (https://www.siebecktietgen.de/team.html )

Kosten:

Teilnahmegebühr:

Mitglieder:
1. TeilnehmerIn einer Schule 220,00 €
2. TeilnehmerIn einer Schule 190,00 €
ab 3. TeilnehmerIn einer Schule 170,00 €
Nichtmitglieder:
1. TeilnehmerIn einer Schule 330,00 €
2. TeilnehmerIn einer Schule 290,00 €
ab 3. TeilnehmerIn einer Schule 250,00 €

Stornobedingungen:

für den Tagungsbeitrag beim Netzwerk der WaldorfgeschäftsführerInnen im Bund der Freien Waldorfschulen e.V. bei Abmeldung nach der Bestätigung durch uns

  • wenn adäquater Ersatz geschaffen wird, fallen keine Stornogebühren an
  • ab 4 Wochen vorher 50% Prozent des Tagungsbeitrags
  • ab 2 Wochen vorher 80% Prozent des Tagungsbeitrags
  • bei Nichterscheinen (No Show) 100% Prozent des Tagungsbeitrags

Organisation:

Astrid Groeger (info@netzwerk-waldorf-gf.de)